4.5h SES – Splash and Goes

Heute gab es nicht viel neues, ich musste alles gelernte weiter üben, damit ich fit für die Prüfung bin.

Viele, viele Konfigurationen musste ich mir merken. Bei jeder Technik ist etwas anders, seien es die Landeklappen, die Trimmung oder die Motorleistung. Manchmal brauchts die Wasserruder, manchmal nicht. Witzig war, als Jeff mir sagte, ich solle Step Taxi beginnen. Ich gab Vollgas und sobald das Flugzeug auf der Stufe – on step – war, reduzierte ich die Leistung auf 2000 rpm. So sollte ich wie ein Motorboot über den See donnern. Jeff meinte: “Are you sure about your power setting?” – “Errrrrm… not anymore. 1900?” – “We are flying now.” – “Oh upps… then I guess it’s 1700 rpm.” – “Yepp!”

v-braceon-step

Ich glaube Jeff war gestern mit meinen Notwasserungen nicht so zufrieden. Heute simulierte er vier Motorausfälle nacheinander. Mir wurde eingetrichtert, als erste Massnahme in den Wind zu drehen. Apropos Wind, es macht langsam Spass, den Wind zu beobachten. Wenn ich vor einer Woche gefragt worden wäre, wie der Wind gerade ist, hätte ich auf dem Computer nachgeschaut und einer Messung vertraut. Unterdessen kann ich auf den See blicken und weiss: South East, 10 knots! =) Ich freue mich darauf, noch mehr darüber zu lernen und noch aufmerksamer zu sein.

Meine Stick&Rudder Fähigkeiten sind schon viel besser geworden. Die Super Cub braucht bei der kleinsten Bewegung ihre Aufmerksamkeit. Ich hätte das Flugzeug gern noch etwas mehr im Griff, doch leider fliege ich es nur noch ein, zwei Stunden.

Bisher habe ich insgeheim etwas (nur ein ganz kleines Bisschen!) daran gezweifelt, ob ich hier wirklich so viel lernen werde und ob sich die 50 Stunden in Canada überhaupt lohnen werden. Jetzt bin ich mir ganz sicher, dass sich das lohnen wird. Ich weiss nicht warum, aber mir ist es wichtig, möglichst viel mit Fluglehrern zu fliegen, solange ich noch in Amerika bin. Alles, was ich mir jetzt angewöhne bleibt mir wohl ein Leben lang! Daher freue ich mich riesig auf die nächsten Flugstunden. Und für die Aussicht durch die V-Brace bezahle ich gerne meinen letzten Rappen.

V-Brace? – Das sind die V-Stangen im Cockpit, die extrem cool aussehen und mir ein unbezahlbares “Buschpiloten-Gefühl” geben! haha =)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s