Seaplanes! – Ein neues Kapitel!

Es bleiben nur noch wenige Wochen, um die Vorteile in den USA ausleben zu können. Da frage ich mich natürlich, was die besten nächsten Schritte wären. Als sicher gelten meine 50 Stunden in Canada, in einer Cessna 172 auf Schwimmern.

Allerdings haben mir die Fluglehrer hier geraten, ich solle das Floatplane Rating hier in den USA machen und dann nach Kanada gehen. So könne ich die ganzen 50 Stunden als PIC, Pilot In Command, aufschreiben. Zudem wird das Kanadische Seaplane Rating von den USA nicht anerkannt. Somit würde es wieder verfallen, sobald ich Kanada verlasse. Mit 50 Stunden PIC wäre es einfacher einen ersten Job zu finden, das sagt man mir zumindest.

Das sind die Dinge, die dafür sprechen, in den USA ein Rating zu machen.

Heute war ich bei Kenmore Air. (Bevor ich so ernst weiter schreibe… dort sah ich mindestens 50ig Wasserflugzeuge auf einem Haufen!!! Oh mein Gott!!!! Kein Witz. Ich habe noch nie so viele Flügel und Sternmotoren gesehen!) Ich könnte dort für 2000 Dollar ein Seaplane Rating machen. $1600 ist der Kurs, $340 die Prüfung. Es dauert 3 Tage und total 5 Stunden.

Jetzt komme ich zum Teil, der dagegen spricht, das SES in den USA zu machen.

Ich würde jetzt zweitausend Dollar zahlen, damit auf meinem Ausweis “Single Engine Sea” drauf steht. Nach Kanada hätte ich statt ca. 25h, 50h als PIC. Mein erster Job wird sowieso nicht auf Wasserflugzeugen sein. Mit 250 Stunden findet man, mit viel Glück, eine Stelle als Taxipilot/Skydivepilot – auf Rädern. Viel Vorteil hätte ich also nicht. Die 50ig Stunden – ob PIC oder nicht – sind eine Erfahrung, welche mich als Pilot prägen wird. Was formell passiert, ist doch eigentlich wurst. Zudem werde ich in den nächsten Jahren vermutlich kein Wasserflugzeug fliegen. Was ich jetzt will ist Erfahrung. Das geht auch ohne permanente SES Lizenz. Ausserdem passt mir das Ganze nicht so recht in den Terminplan. Es geht zwar nur drei Tage, doch Kenmore hat erst nächste Woche Zeit.

Eine weitere Alternative wäre, jetzt nach Kanada zu gehen und bevor ich nach Hause fliege, noch kurz zu Kenmore gehen. Dann müsste ich bloss den Checkflug machen und nicht den Kurs.

Mal sehen, ich werde mich noch etwas umhören. Vielleicht lohnt es sich ja doch.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s